Zug

Anreise mit dem Zug

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise mit dem Zug, entweder ohne Auto oder sogar mit einem Auto auf dem Autozug:
Möglich ist z.B. ein Zug zur Fähre/zum Fährhafen z.B. in Deutschland und von dort aus weiter mit der Fähre bis nach Schweden (Malmö oder Trelleborg) oder es geht sogar direkt mit dem Zug bis nach Malmö (Schweden).

Eine Alternative ist oft auch der Zug bis nach Kopenhagen (Dänemark), von dort aus kommt man problemlos mit dem Shuttle-Zug nach Malmö (Schweden) über die Öresundbrücke.
Auch die Bahn ist heute eine gute Alternative, wenn man z.B. einer Gruppe die schon in Süd-Schweden im Sommerhaus ist nachreisen möchte oder wenn man einer längeren Autofahrt aus dem Weg gehen möchte und z.B. mehr Bewegungsfreiheit während der Anreise benötigt.

Dabei gibt es prinzipiell die Möglichkeit
– entweder direkt mit der Bahn bis an die Fährhäfen z.B. in Deutschland zu fahren, dort aussteigen und mit der Fähre direkt als Fußgänger nach Schweden (Trelleborg oder Malmö) zu fahren, wo man dann bspw. von denen abgeholt wird die schon im Sommerhaus sind,
– oder man fährt mit der Bahn von Deutschland bis nach Schweden (Malmö), wo man dann bspw. auch von denen abgeholt wird die schon im Sommerhaus sind und die vielleicht auch schon Teile des Gepäcks mitgenommen haben. Oft werden bessere Zugverbindungen bis nach Kopenhagen (Dänemark) angeboten, von dort kommt man problemlos mit dem Shuttle-Zug nach Malmö (Schweden).

Es gibt noch eine weitere Alternative, nämlich den Autozug, d.h. also dass man das eigene Auto dabei hat, muss aber nicht die ganze Strecke selbst am Autosteuer zurücklegen, sondern man sitzt/liegt gemütlich im Zug, der das Auto “huckepack” trägt. So hat man dann in Schweden immer das eigene Auto dabei.

Ist man ohne eigenes Auto unterwegs, dann nimmt man sich in Schweden einfach einen Leihwagen, somit ist man jederzeit völlig flexibel.